Hier Online-Beratung starten und einfach Angebote vergleichen

  • unverbindlich & individuell
  • qualifizierte Betriebe
  • mit einer Anfrage bis zu vier Vergleichsangebote erhalten

Kundenbewertungen

4,5 aus über 500 Angebotsanfragen

H. Kunze aus Düsseldorf:

Mit dem Angebotsvergleich war die Suche nach einer neuen Wärmepumpe schnell und unkompliziert. Drei Firmen haben mich ausführlich beraten und ich konnte in Ruhe eine Entscheidung treffen.

Frau Körtig aus Wertheim:

Bei unserem Neubau war uns Energieeffizienz besonders wichtig. Über den Angebotsvergleich haben wir uns für eine Wärmepumpe in Kombination mit Photovoltaik entschieden. Sind mit allem sehr zufrieden.


So funktioniert's - in 3 Schritten einfach alle Infos und Angebote zur eigenen Wärmepumpe

Fragen im Formular
oben beantworten

Bis zu vier passende
Angebote erhalten

Angebote vergleichen
& richtig entscheiden


2 Minuten

In 2 Min. Wärmepumpen Beratung und Angebote erhalten - kostenlos & unabhängig, so finanzieren wir uns:

Anstatt viel Zeit damit aufzuwenden, Wärmepumpen-Anbieter zu suchen und zu kontaktieren, können Sie einfach bei uns eine Anfrage stellen. Wir bringen Sie dann mit qualifizierten Anbietern aus unserem Vertragspartnernetzwerk in Verbindung, von denen wir zu 100% organisatorisch unabhängig sind. Diese wissen von der Konkurrenzsituation, finanzieren unsere Dienstleistung durch eine fixe Anfragengebühr (keine Provision) und sind daher aktiv bemüht, Ihnen zu helfen und attraktive Angebote zu unterbreiten - für Sie kostenlos und unverbindlich.

Photovoltaik lohn sich

Wärmepumpen liegen im Trend!

Längst haben alle führenden Heizungshersteller Wärmepumpen-Systeme im Sortiment. Immer mehr Hauseigentümer in Deutschland entscheiden sich für eine Wärmepumpe, oft auch in Kombination mit einer Solaranlage. So kann man umweltfreundlich seine eigene Wärme erzeugen und unabhängig von den steigenden Heizkosten der Energieversorger werden.

Photovoltaik Förderung

Juli 2021: Förderung für neue Wärmepumpe mit bis zu 45% Kostenerstattung

Die Bundesregierung fördert über die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) Einzelmaßnahmen an Bestandsgebäuden sowie Vollsanierung zu und Neubau von Energieeffizienzhäusern mit Förderzuschüssen und Krediten in Höhe von bis zu 45% der förderfähigen Kosten. Förderanträge werden von BAFA und KfW bearbeitet.